Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php on line 258 Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 31 in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/router/package.module.router.php on line 465 Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 30 in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/router/package.module.router.php on line 465 Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/fs/package.module.fs.php:258) in /home/.sites/848/site1249/web/blog/wp-includes/feed-rss2.php on line 8 Blog von Ursula und Matthias http://blog.prandtstetter.at Sun, 01 Nov 2015 08:15:19 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.3.20 Eine Bücherwand in der Nische (Teil 2) http://blog.prandtstetter.at/?p=424 http://blog.prandtstetter.at/?p=424#comments Sun, 01 Nov 2015 08:10:08 +0000 http://blog.prandtstetter.at/?p=424 Weiterlesen ]]> Vor einiger Zeit haben wir begonnen eine Bücherwand in einer unserer Nischen zu installieren (hier kann man dies nachlesen). Nun haben wir (auch schon wieder vor einiger Zeit) diese Arbeiten abgeschlossen und auch gleich Bücher einsortiert. Wie man sieht, haben wir uns aber nicht entschieden die Bücher nach Farben passend zur Rückwand zu sortieren sondern eine thematische Sortierung vorzunehmen. Leicht erreichbar sind all jene Bücher, die mit höherer Wahrscheinlichkeit (wieder) gelesen werden.

[See image gallery at blog.prandtstetter.at]

]]>
http://blog.prandtstetter.at/?feed=rss2&p=424 0
Ein Schupfen entsteht http://blog.prandtstetter.at/?p=385 http://blog.prandtstetter.at/?p=385#comments Fri, 31 Jul 2015 16:14:39 +0000 http://blog.prandtstetter.at/?p=385 Weiterlesen ]]> Im Zuge der Gestaltung unseres Garten wurde die alte bereits beim Grundstückskauf vorhandene (mobile) Gartenhütten entfernt (die jetzt übrigens einen neuen Standplatz bei einer Bekannten im Garten gefunden hat). Als „Ersatz“ haben wir nun begonnen einen weitaus platzsparenderen und besser platzierten Schupfen zu bauen.Zwar ist dieser Schupfen noch nicht ganz fertig, aber ein erster wichtiger Zwischenschritt ist erreicht – wir haben ein Dach drauf.

Der neue Schupfen, der nun direkt an der Grundstücksgrenze (und nicht wie die alte Hütte 2,5m von dieser entfernt) steht, befindet sich nun am Ende unserer Einfahrt. Da diese noch nicht gepflastert ist (es ist gar nicht zu glauben, wie schwer es ist, optisch ansprechende Pflastersteine zu finden, die gleichzeitig auch nicht in Gold aufgewogen werden), mussten wir den Schupfen erhöht bauen, damit die Grundplatte später leicht über Niveau liegt. Dazu haben wir alte Rasenbegrenzungssteine verwendet, die ebenfalls noch vom Grundstückskauf vorhanden sind (damit war das alte Pool eingegrenzt, das ungefähr dort lag, wo jetzt unser Wohnzimmer ist). Dann noch ein wenig Teerpappe untergelegt und schon konnte die Unterbodenkonstruktion fertiggestellt werden. Diese wurde dann noch mit alten Regalbrettern (die wir von einer Geschäftsauflösung übrig hatten) ausgelegt. Somit war die Bodenplatte auch schon fertig gestellt.

Weiter ging es mit der Konstruktion der Rück- und Seitenwände. Dafür wurden Staffeln mit den Abmessungen 48x78x4000 (mm) verwendet, die mit Schlitz und Zapfen bzw. schwalbenschwanzförmiger geschlitzter Eckverbindung miteinander verbunden wurden. Letztlich wurden noch eine Dachkonstruktion (wir haben uns für ein Pultdach entschieden) aufgesetzt, bei der die Sparren mit Stirnversatz aufgesetzt wurden. Die Schalung haben wir wieder aus Brettern gefertigt, die wir von der schon oben genannten Geschäftsauflösung haben – genaugenommen waren dies die Regalwände. Abschließend wurde das Dach noch mit Teerpappe abgedichtet. Um Regenwasser ordentlich abzuleiten (und nicht unkontrolliert zum Nachbarn fließen zu lassen) haben wir noch eine entsprechend dimensionierte Dachrinne befestigt. Nun fehlt nur noch die Schalung der Rück- und Seitenwände. Diese werden wir in der nächsten Bauphase anbringen.

Wie immer sind abschließend noch ein paar Bilder des Projekts angefügt.

[See image gallery at blog.prandtstetter.at]

 

]]>
http://blog.prandtstetter.at/?feed=rss2&p=385 0
Unsere Kräuterwand http://blog.prandtstetter.at/?p=378 http://blog.prandtstetter.at/?p=378#comments Sun, 26 Jul 2015 14:38:47 +0000 http://blog.prandtstetter.at/?p=378 Weiterlesen ]]> Bedingt durch Verwitterung ist unsere alter Kräuterstab zusammengebrochen. Dies nahmen wir als Anlass eine neue Lösung zu finden.

Wir kämpften in den letzten beiden Jahren mit einem stark ausgetrocknetem Gemüsebeet. Selbst mehrfaches Gießen während des Tages half nicht gegen das Austrocknen. Natürlich waren unsere Gemüsepflanzen teilweise nicht so erfreut darüber. Daher haben wir uns entschlossen eine Kräuterwand aufzustellen. Diese soll zwei Dienste leisten: Einerseits soll sie Heimat für eine Vielzahl von Kräutern sein und andererseit soll sie den Wind abschwächen und so Austrocknungsschutz für unser (dahinter gelegenes) Gemüsebeet bieten. Da seit Errichtung der Wand nun doch schon einige Wochen vergangen sind, kann ich schon vorab berichten, dass nicht nur diese beiden Ziele erfüllt wurden. Nein, auch noch ein effektiver Schneckenschutz konnte mit der Kräuterwand erreicht werden – dazu aber weiter unten ein bisschen mehr.

Nun aber ein paar Details zu der Kräuterwand selbst: Vom Hausbau hatten wir noch zwei Europaletten übrig (auf einer kamen die Fliesen aus Deutschland – die andere hat irgendein Handwerker vergessen). Nun haben wir uns entschieden den alten (unten abgemorschten) Stab vom Kräuterstab in der Mitte (zwischen den beiden Paletten) aufzustellen. Links und rechts daneben haben wir die beiden Paletten aufgestellt. Vorerst haben wir aber noch jeweils 2 Planken von den Paletten entfernt und diese gleich als Boden für die so neu entstehenden Erdkästen verwendet. Abschließend haben wir dann noch zwei Gartengerätestiele in den Boden gerammt, sodass jede Palette auf einer Seite am alten Kräuterstab und auf der anderen Seite am Gartengerätespiel befestigt werden konnte. Dann nur noch ein wenig Erde in jeweils sechs Kammern pro Palette einfüllen und schon konnten die Kräuter gepflanzt werden.

Bepflanzt haben wir unsere Kräuterwand mit Klassikern wie Majoran, Thymian und Basilikum. Auch Petersilie und Rosmarin sowie Schnittlauch durften natürlich nicht fehlen. Zusätzlich kam noch eine Stevia (Süßkraut) dazu und Rucola wurde ausgesät. Abschließend haben wir es in unserem teilweise schneckenverseuchten Garten gewagt Kopfsalat anzubauen. Dazu wählten wir zwei der obigen Erdkammern. Zu unserer Überraschung haben die Schnecken es nicht geschafft (oder gewollt), unseren Salat anzufressen. Zum Vergleich: Unser Nachbar hat heuer ein tolles Hochbeet mit Schneckenzaun gebaut. Schnecken hat er trotzdem im Beet. Und auch das Austrocknen der dahinter gelegenen Pflanzen (heuer waren es Erbsen und Kohlrabi) konnte verhindert werden. Somit: Ein Erfolg auf ganzer Linie – seht aber in der Galerie selbst!

[See image gallery at blog.prandtstetter.at]

]]>
http://blog.prandtstetter.at/?feed=rss2&p=378 0
Eine Bücherwand in der Nische http://blog.prandtstetter.at/?p=354 http://blog.prandtstetter.at/?p=354#comments Sun, 28 Jun 2015 14:07:23 +0000 http://blog.prandtstetter.at/?p=354 Weiterlesen ]]> Bedingt durch die Architektur unseres Hauses (Galerie über 2 Stockwerke) haben wir über der Küchentüre eine Nische, die bis dato ungenutzt war. Von Anfang an war unser Plan eine Bücherwand darin zu montieren. Dieser Plan wurde nun in die Tat umgesetzt.Dazu haben wir sieben Regalbretter zugeschnitten. Da auf der einen Seite die Nischentiefe nur 14cm auf der anderen Seite allerdings 28cm beträgt, haben wir uns entschlossen „Schwung“ in die Bücherwand zu bringen, indem die Regalbretter mittig abgerundet wurden. Dabei haben wir einen gleichmäßigen Versatz von unten nach oben gewählt – einerseits um den Lichteinfall nicht zu sehr zu behindern und andererseits um ein kleines Designelement in die Bücherwand zu bringen. Bilder der Zwischenschritte und der vorläufig fertigen Wand (es soll noch etwas Farbe an die Nischenrückwand kommen) sind unten angefügt.

[See image gallery at blog.prandtstetter.at]

]]>
http://blog.prandtstetter.at/?feed=rss2&p=354 1
Neues aus dem Garten http://blog.prandtstetter.at/?p=289 http://blog.prandtstetter.at/?p=289#comments Thu, 19 Jun 2014 13:15:59 +0000 http://blog.prandtstetter.at/?p=289 Weiterlesen ]]> Da unsere im Garten gesetzen und gesäten Pflanzen nun einige Zeit hatten sich zu entwickeln, ist es Zeit, einen ersten Zwischenstand zu dokumentieren. Wie man sieht, habe sich die Pflanzen prächtig entwickelt und die eine oder andere Frucht kann sogar schon geerntet werden.

[See image gallery at blog.prandtstetter.at]

]]>
http://blog.prandtstetter.at/?feed=rss2&p=289 0
pflanzliche Sommerfrische http://blog.prandtstetter.at/?p=264 http://blog.prandtstetter.at/?p=264#comments Sun, 04 May 2014 15:54:23 +0000 http://blog.prandtstetter.at/?p=264 Weiterlesen ]]> Trotz „schlechtem“ Wetter (13°C, wolkig, Wind der Stärke 5) haben wir heute unsere Kübelpflanzen in die Sommerfrische geschickt.

Dazu haben wir jene, die den Winter nicht überlebt haben, auf den Kompost befördert – mögen Sie anderen Pflanzen eine gute Grundlage in den nächsten Jahren seien – und die Überlebenden mit firscher Erde und Dünger versorgt. Danach kamen sie an ihren Sommerplatz – jene mit Vorliebe für Sonne auf die Westseite, die ab ca. 13 Uhr in der Sonne liegt, und die sonnenscheuen auf die Nordseite. Danach gab es noch eine Dusche, um den winterlichen Staub runterzuwaschen. Den Rest erledigt dann sicherlich der Regen.

[See image gallery at blog.prandtstetter.at]

]]>
http://blog.prandtstetter.at/?feed=rss2&p=264 0
Erdbeertröge http://blog.prandtstetter.at/?p=116 http://blog.prandtstetter.at/?p=116#comments Sat, 03 May 2014 15:10:01 +0000 http://blog.prandtstetter.at/?p=116 Weiterlesen ]]>  

20140427_1140121Am Anfang war eine Idee da, die durch einen Post auf einer anderen Seite geboren wurde. Hier kann man sich die Originalidee anschauen. Nun haben wir aber eine Stelle im Garten, an der wild aufgegangene Monatserdbeeren wachsen. Das sollte doch ein guter Platz für mehr Erdbeeren sein.

Also, nichts einfacher als einen – oder vielleicht zwei – Erdbeertröge zu bauen und diese am Zaun zu montieren. Dazu habe ich Bretter von alten Kästen (einige davon waren – ausgehend vom Staub auf ihnen – sicher mehrere Jahrzehnte alt – was auch durchaus möglich ist, da sie aus einem aufgelassenen Geschäft mit mehr 140 Jahren Geschichte stammen) abgeschliffen, zugeschnitten und zusammengeschraubt. Letztlich habe ich die Tröge – wir haben uns für zwei entschieden – noch mit einer Teichfolie ausgekleidet, die allerdings am Boden einige Schnitte erhalten hat, damit überschüssiges Wasser abfließen kann, das Holz aber nicht allzu sehr „im Wasser“ steht.

Jeder Trog wurde dann noch mit Seramis (ca. 10cm) und frischer Pflanzerde gefüllt. Dann noch schnell Erdbeerpflanzen rein – hier haben wir uns für „klassische“ Ananas-Erdbeeren entschieden, wobei jeweils am Rand Hängeerdbeeren gewählt wurden – und alles am Zaun zum Nachbarn montiert. Eine Schicht Holzwolle dient der Unterlage, damit die Erdbeeren (einige blühen schon und 2 winzige Früchte kann man sogar schon ausmachen) nicht auf der feuchten Erde liegen und zu schimmeln beginnen. Jetzt heißt es nur noch warten und auf Sonnenschein hoffen.

[See image gallery at blog.prandtstetter.at]

]]>
http://blog.prandtstetter.at/?feed=rss2&p=116 0
Hinterfüllung fast abgeschlossen http://blog.prandtstetter.at/?p=82 http://blog.prandtstetter.at/?p=82#comments Wed, 27 Oct 2010 20:19:23 +0000 http://blog.prandtstetter.at/?p=82 Weiterlesen ]]> Da die Abdichtung und Dämmung des Kellers nun fast abgeschlossen ist, wurde mit der Hinterfüllung mit groben Schotter begonnen. Bei der Dämmung fehlt nur noch die erhöhte Dämmung im Bereich der Kellerfenster (dort erhalten wir 20cm statt der in der Perimeterdämmung sonst angebrachten 12cm).
Mit den Arbeiten im Erdgeschoß wurde schon begonnen – die Unterlage für die Ziegelwände wurde begonnen.

]]>
http://blog.prandtstetter.at/?feed=rss2&p=82 0
Kellerdecke fertig! http://blog.prandtstetter.at/?p=73 http://blog.prandtstetter.at/?p=73#comments Sun, 17 Oct 2010 06:10:16 +0000 http://blog.prandtstetter.at/?p=73 Weiterlesen ]]> Jetzt ist es soweit. Unsere Kellerdecke ist fertig und man kann schon darauf gehen. Für den Kellerrohbau fehlt nur noch die Abdichtung außen (bzw. die Isolierung) und die Kellerstiege sowie die Fenster. In der kommenden Woche sollte es jetzt mit den Wändern im Erdgeschoß weitergehen.

]]>
http://blog.prandtstetter.at/?feed=rss2&p=73 0
Keller ist fast fertig http://blog.prandtstetter.at/?p=71 http://blog.prandtstetter.at/?p=71#comments Thu, 07 Oct 2010 05:09:24 +0000 http://blog.prandtstetter.at/?p=71 Weiterlesen ]]> In letzter Zeit hat sich auf unserer Baustelle sehr viel getan. Nachdem das Problem mit dem Grundwasser in den Griff bekommen wurde, wurde eine Sauberkeitsschicht betoniert, auf der dann die Dämmplatten verlegt wurden und die Bodenplatte (inklusive Bewährung und Blitzschutz) betoniert wurde. Gleich darauf wurden die Kellerfertigwände geliefert und aufgestellt, sowie die tragenden Innenwände aus Ziegeln gemauert. Jetzt fehlt nur noch die Kellerdecke und der Keller ist so gut wie fertig. Bevor die Kellerdecke aber endgültig betoniert wird (und gleichzeitig die Kelleraußenwände mit Beton vergossen werden), werden vom Elektriker noch die Lichtauslässe in der Decke installiert.

Bilder vom Fortschritt sind in unserer Galerie zu finden.

]]>
http://blog.prandtstetter.at/?feed=rss2&p=71 0